Sportmedizin

Kinder sind von Natur aus immer in Bewegung, das möchte ich gern unterstützen und fördern und somit präventiv dem (späteren) Bewegungsmangel vorbeugen.

Babymassage und Babyturnen

Immer donnerstags 8.30 – 9.15 Uhr treffen sich unsere kleinsten Patienten zur Massage und etwa ab der 12. LW zum entwicklungsorienten Spielen (EOS).

Die Babymassage bezieht sich auf die taktile Förderung von 5 Körperteilen. Durch Schwester Bärbel findet sich eine individuelle Förderung und Bewegung nach medizinischen und sensomorischen Gesichtspunkten, jedes Kind erhält eine eigene Matte und genaue Aufnahme des Entwicklungsstandes.

Beim entwicklungsorientierten Spielen EOS werden die Babys spielerisch an die ersten motorischen Bewegungsabläufe herangeführt. Individuell wird jeder beturnt und gefördert. Aber auch durch die Kontaktaufnahme mit den anderen Kindern „angespornt“ bewegen sich die Kleinen so, wie sie in ihrem Alter her können und vor allem, solange es Spass macht.

Pädiatrische Sportmedizin

Unsere kleine Gesellschaft sportlich interessierter Kinderärzte hat es sich zur Aufgabe gemacht, in unseren Kindern in allen sportlichen Bereichen die Freude an und in der Bewegung zu wecken und entsprechende Projekte bekannt zu machen. Sowohl Freizeit- als auch Leistungssportler sollen gefördert  und sportlich – insbesondere – medizinisch überwacht werden, immer abgestimmt auf Lebensalter und Entwicklungstadium. Trainer und Eltern werden zu laufenden Trainingsprogrammen medizinisch betreut, aber auch beraten, um z. B. nach Verletzungen optimal in die Sportgruppen und Mannschaften zurück zu finden.

REHA-Sport

Für alle sich selbst (wieder) in Bewegung bringenden Sportler bilde ich den sportmedizinischen Background und und sorge somit dafür, dass die Fitnessstudios in Gommern über die SV Eintracht Gommern Ihnen diese Kurse anbieten dürfen und bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen z.T von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden.